Thurgauer Vermessungsweg

Auf Schusters Rappen Fakten und Details aus der Vermessung erfahren

Wer die SchweizMobil-Route «Thurgauer Vermessungsweg» von Weinfelden auf den Nollen unter die Füsse nimmt, erfährt dank 24 Informationstafeln allerlei Wissenswertes über die Thematik der Vermessung.

Der signalisierte Lehrpfad besteht seit 1999, er wurde anlässlich des Jubiläums «100 Jahre Vermessungsamt Thurgau» kreiert. Er vermittelt Informationen zur Vermessung von ihren Kinderschuhen bis hin zu modernen Methoden mit Satelliten.

Spannende Antworten auf spannende Fragen

«Wie wird ein Objekt auf dem Feld gemessen, so dass es auf dem Plan dargestellt werden kann?», «Wie bringt man die Kugelgestalt der Erde auf einen ebenen Plan?» oder «Wie funktioniert die elektronische Distanzmessung?» – diese und weitere Fragen werden auf dem Weg bis Lanterswil beantwortet. Auf dem zweiten Teil des Weges, der bei der Vermessungpyramide auf dem Nollen endet, wird unter anderem erklärt, wie eine genaue Anzahl Höhenmeter über Meer bestimmt werden kann, wie Pläne mit Hilfe von Luftbildern hergestellt werden und wie die moderne Satellitenvermessung funktioniert.